Drucken

BAX Turnier-Teilnehmer

Als Turnierleiter sind wir aus verschiedenen Gründen an der Spielstärke der Teilnehmer interessiert, sei es um Leistungsgruppen zu bilden, sei es um Zulassungen zu ermitteln, sei es um Setzlisten zu erstellen. BAX-Werte können uns eine willkommene Hilfe sein. Wir entnehmen die BAX-Werte der Teilnehmer im BAX Portal entweder aus einer Rang- bzw. Vereinsliste oder stellen sie individuell zusammen. Weniger mühsam erhalten wir die BAX-Werte allerdings im BAX Portal über den Menüpunkt Turnier-Teilnehmer. Um diesen Menüpunkt nutzen zu können, ist eine Anmeldung erforderlich. Turnierleiter können bei Interesse diesen Zugang auf Anfrage erhalten.

Im Zuge dieses Menüpunktes haben wir eine Teilnehmerliste hoch zu laden, diese wird um BAX-Werte ergänzt und von uns schließlich wieder heruntergeladen. Eine Teilnehmerliste könnte wie folgt aussehen.

Excel Grafik

Es ist verständlich, dass die Teilnehmer eindeutig identifiziert werden müssen. Dies geschieht mithilfe der offiziellen deutschen Spieleridentifikationsnummer (kurz ID) wie z.B. 01-097225. Unsere einzulesende Teilnehmerliste muss folglich eine Tabellenspalte mit eben diesen IDs haben.

Zudem muss unsere Tabelle im CSV-Format vorliegen. Da wir die Teilnehmer allerdings in der Regel in Tabellen mit anderen Formaten, wie z.B. Excel, erfassen, müssen wir die vorhandene Tabelle vorab in das CSV-Format konvertieren, also neu abspeichern im CSV-Format. Das verwendete Trennzeichen wird im Regelfall das Semikolon (;) sein. Wir können es aber auch individuell einstellen.

Datei auswählen

 

Nachdem wir unsere CSV-Datei eingelesen haben, werden programmintern die Überschriftenzeile sowie die Spalte mit den IDs ausgemacht und uns durch einen blauen Punkt markiert. Diese Markierung haben wir jetzt zu überprüfen und eventuell zu korrigieren.

Datei gewählt

Dann haben wir  einzustellen, für welche Disziplin die BAX-Werte bereitgestellt werden sollen. Die Voreinstellung aller drei (Einzel, Doppel, Mixed) werden wir selten gleichzeitig benötigen.

Disziplinen wählen

Nach weiter steht uns die neue Datei zum Herunterladen bereit..

BAX-Werte ergänzt

Die heruntergeladene Datei ist uns nicht nur ergänzt worden, sondern hat auch einen neuen Namen erhalten. Aus z.B. XD.CSV ist XD_BAX.CSV geworden, dies um ein versehentliches Überschreiben der ursprünglichen Datei auszuschließen. Das Ergebnis sieht jetzt etwa wie folgt aus.

Excel-Datei um BAX-Werte ergänzt

Anzumerken ist, dass wir neben der Spalte mit BAX-Werten eine weitere Spalte erhalten haben. In dieser werden uns eventuell Angaben gemacht, wie brauchbar der notierte BAX ausfällt. „-2 Jahre“ bedeutet z.B., dass der BAX veraltet ist. Seit der vorletzten Saison wurden keine Spiele in der entsprechenden Disziplin registriert. „3 Spiele“ bedeutet, dass der BAX aus lediglich 3 Spielen ermittelt wurde und damit nur äußerst bedingt aussagekräftig ist.

Bislang sind wir davon ausgegangen, dass sämtliche Teilnehmer Zeile für Zeile untereinander angeordnet sind, auch in Doppeldisziplinen. Das muss aber nicht so sein.

Doppel waagerecht notiert

Damit wir für Teilnehmer, die in Paaren nebeneinander angeordnet vorliegen, einen BAX erhalten, müssen wir die beschriebene Prozedur zweimal hintereinander durchführen.

Auf eine Tabelle „XD-2“ bezogen, in der die Paare waagerecht angeordnet sind, bedeutet dies:

  1. CSV-Datei einlesen (XD-2.CSV)
  2. ID-Spalte (B) für Partner 1 einstellen
  3. erweiterte Datei herunterladen (XD-2_BAX.CSV)
  4. BAX-CSV-Datei einlesen (XD-2_BAX.CSV)
  5. ID-Spalte (G) für Partner 2 einstellen
  6. erweiterte Datei herunterladen (XD-2_BAX_BAX.CSV)

Schließlich werden wir die CSV-Datei in das ursprüngliche Format wie Excel zurückverwandeln. Danach können wir die BAX-Summen bilden und leicht eine Rangordnung der Paare erstellen.

(Erschienen ist dieser Artikel in abgewandelter Form in der Badminton Sport , Oktober 2015.)